Grüntaler mit Rekordbeteiligung in Berlin

Sehr erfolgreich bei Deutschen CVJM/EK-Meisterschaften

Auf ein sehr erfolgreiches Wochenende können die TischtennisspielerInnen aus Grüntal zurückblicken. Mit insgesamt 22 Spielern und drei Betreuern machte man sich am Freitag auf den Weg nach Berlin, um die Deutschen Meister zu ermitteln.
Dabei trafen sich die besten Sportler verschiedener CVJM Landesverbände, wobei die Grüntaler für Württemberg an den Start gingen.
Zuvor nutzen die Grüntaler jedoch am Freitagabend noch die Gelegenheit, Berlin zu besichtigen und wanderten von der Unterkunft im CVJM Jugendgästehaus zur Siegessäule, dem Schloss Bellevue, dem Reichstag, und dem Brandenburger Tor.
Bereits in der Begrüßung wurde die Rekordbeteiligung der Grüntaler hervorgehoben, die damit auch gleich den teilnehmermäßig stärksten Verband stellten.

Deutschlandpokal Schüler:
Zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften dabei, gelang dem Team aus Simon Eisenbeis und Maxime Steinwand gleich der große Coup: sie konnten alle drei Konkurrenten schlagen und wurden Deutsche Meister. Den vierten Rang erreichten Jan Lechleiter und Justin Wichmann.
Mädchen:
In einem starken Teilnehmerfeld mussten sich die Mädels behaupten. Sina Decker, Alexandra Eisenbeis, Stefanie Herzog und Naomi Schittenhelm kämpften bis zum letzten Spiel und erreichten im Einzel die Plätze 5 und 7-9. Im Doppel konnten Sina Decker und Alexandra Eisenbeis die Bronzemedaille erkämpfen.
Jungen:
Bei den Jungen rechneten sich die Grüntaler im Vorfeld gute Chancen auf Treppchenplätze aus. Durch etwas Los-Pech trafen sich die Brüder Nikita und Alexander Derr bereits im Halbfinale, was Nikita knapp für sich entscheiden konnte. Im Finale musste er sich jedoch mit 1:3 Sätzen dem starken Moritz Staiger aus Baden geschlagen geben. Bruder Alexander gewann im Anschluss das Spiel um Platz 3 und stand damit ebenfalls auf dem Treppchen. Auch im Doppel erreichten die beiden Platz drei. Stefan Lehnen und Lars Reinhardt sammelten zum ersten Mal Erfahrungen im Jungen-Wettbewerb.
Damen:
Eine schwierige Aufgabe hatten die Damen Evdokia Yankova und Katrin Armbruster in einem Teilnehmerfeld mit Oberliga-Spielerinnen vor sich. Evdokia verlor ein Spiel in der Vorrunde unglücklich und konnte nicht um die vorderen Plätze mitspielen, sicherte sich jedoch danach Rang 5.
Herren:
Nicht ganz so stark wie in den Vorjahren war die Herren-Konkurrenz besetzt. Somit konnten einige Grüntaler auch im Feld der besten 16 Spieler mitmischen und mit Platz 6 gelang Bernd Eisenbeis das beste Ergebnis für Grüntal.
Senioren:
Gleich 31 Senioren und damit weit mehr als in den letzten Jahren traten diesmal an die grünen Tische. Georg Armbruster und Roland Gelonneck konnten im Doppel einen guten 5. Platz erspielen.
Mixed:
Mit Katrin Armbruster und Bernd Eisenbeis gelang den Grüntalern eine kleine Überraschung, denn ein Podestplatz war zuvor als eher unrealistisch eingeschätzt worden. Mit großem Kampfgeist zeigten die beiden ihr bestes Tischtennis und konnten den Bronze-Rang erreichen.


Am Samstagabend hatten die Berliner ein gemeinsames Abendessen im Restaurant der Sporthalle organisiert. Nach der Siegerehrung traten die Grüntaler um 15 Uhr die Heimreise in den Schwarzwald an, wo man kurz vor Mitternacht eintraf.

(27.11.18, Text: JA)

Herren II klettern auf Tabellenplatz eins

Erstes Unentschieden der Saison für Herren I

Auf etwas unerwarteten starken Widerstand stieß die 1. Herrenmannschaft am Samstagnachmittag in Salzstetten. Am Ende trennte man sich einvernehmlich mit einem 8:8-Unentschieden. Lag man nach Durchgang eins noch mit 5:4 vorne, das Doppel Dirk Sailer / Moritz Blumenstock sowie im Einzel Dirk Sailer, Fabio Gruber, Moritz Blumenstock und Fabian Wurster konnten siegen, erwischten die Salzstetter die bessere zweite Hälfte und behielten in engen Partien die Oberhand: Michael Geiger - Fabio Gruber: 11:9, 11:9, 12:14, 6:11, 11:9 wie auch Heiko Müller - Raphael Gukelberger: 11:8, 2:11, 11:9, 3:11, 11:5, auch das Schlussdoppel ging bitter im fünften Satz verloren. Sailer, Bestges und Blumenstock schafften im zweiten Durchgang jedoch noch zu punkten, wodurch eine faire Partie endete, in welcher es keinen Sieger zu haben vermochte. Nächste Woche reist die “Erste” nach Ottenbronn, wo es die nächste schwierige Aufgabe zu meistern gilt.

 
Mit einem ungefährdeten 9:4-Erfolg beim Schlusslicht TSV Altheim 1912 setzte sich die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse Süd durch. Dabei erwischten die Gastgeber den besseren Start, so gewannen diese zwei Eingangsdoppel, lediglich das Doppel Georg Armbruster / Wolfgang Sailer waren seitens der Grüntaler siegreich. Auch Altheimer-Spitzenmann Daniel Schneider ließ in seinen beiden Einzeln nichts anbrennen und siegte zweimal. Doch in der Folge setzte sich die individuelle Klasse von Bernd Eisenbeis, Georg Armbruster, Stefan Buck, Wolfgang Sailer, Jan Armbruster und Rolf Milde durch, sodass kein weiterer Gegenpunkt mehr hingenommen werden musste und der Auswärtssieg fest stand. Vorübergehend nimmt das Team um Kapitän Jan Armbruster den 1. Tabellenplatz mit 8:4-Punkten ein, jedoch mit zwei Spielen Vorsprung. Nächsten Samstag darf die Mannschaft entspannt verfolgen was die Konkurrenz treibt; man selbst hat spielfrei.

 

Die Ergebnisse der Jugend im Überblick:

 

Jungen Landesklasse:         TTC Loßburg-Rodt - Jungen I                       6:1

Jungen Bezirksliga:            TTF Althengstett - Jungen II                        6:2

Jungen Bezirksklasse:        TTC Loßburg-Rodt II - Jungen III                  6:3

Jungen Kreisliga:                SF Salzstetten II - Jungen IV                       6:4

Jungen Nachwuchscup:      SV Baiersbronn II - NWC I                            3:6

Mädchen Nachwuchscup:    SF Salzstetten - NWC I                                2:6

 

(28.10.2018, Text: FW)

6-Punkte-Run bringt Sieg für Herren I

Kurve bei der “Zweiten zeigt bergauf

Heute als Team wieder nicht zu schlagen, Herren I (v.l.): Pascal Bestges, Dirk Sailer, Fabio Gruber, Mortiz Blumenstock (vorne), Fabian Wurster und Raphael Gukelberger
Heute als Team wieder nicht zu schlagen, Herren I (v.l.): Pascal Bestges, Dirk Sailer, Fabio Gruber, Mortiz Blumenstock (vorne), Fabian Wurster und Raphael Gukelberger

Nach der bitteren Niederlage spielte die “Erste” mit neuem Mut und Zuversicht die nächste Partie gegen eine Calwer-Mannschaft. Dieses Mal hatte man es mit dem TTC Birkenfeld II, eine unangenehm zu spielende Mannschaft, zu tun. Von Beginn entwickelte sich die Partie wie erwartet spannend und auf Augenhöhe. Nach dem Spitzendoppel Dirk Sailer / Moritz Blumenstock und die Paarung Fabio Gruber / Raphael Gukelberger siegreich die Partie begannen, zogen das Doppel Pascal Bestges / Fabian Wurster und Sailer im ersten Einzel den Kürzeren, Nachdem Gruber die Partie gegen den erfahrenen Dieter Herrigel drehen konnte, spielten sich die Gäste in einen Rausch und holten die nächsten drei Punkte zur 5:3-Führung. Im richtigen Moment mobilisierten sich die Grüntaler jedoch und so schaffte Wurster beim 3:1-Sieg über seinen Gegner, einen Keil in besagten Rausch zu bringen, denn in der Folge ließen Sailer, Gruber, Gukelberger, Bestges und Blumenstock keine Niederlage mehr zu und triumphierten mit 9:5 gegen die Gäste aus Birkenfeld.

 

Leichtes Spiel hatte am heutigen Spieltag die 2. Herrenmannschaft gegen den SV Mitteltal-Obertal. Stark ersatzgeschwächt schlugen die Gäste gegen das Team um Kapitän Jan Armbruster auf. Lediglich einen Gegenpunkt ließen die “Grünen” bei ihrem 9:1-Erfolg gegen die Murgtäler zu. Durch den klaren Erfolg konnten sich die Mannen wieder auf den zweiten Tabellenrang vorkämpfen.

 

Deutlich unterlegen, da ersatzgeschwächt war die dritte Herrenmannschaft gegen den FC Untertalheim. Gegen die erfahrenen Gäste fanden Roland Gelonneck, Peter Hartmann, Wolfgang Müller, Florian Hahn und Gudrun Armbruster. Einzig Katrin Armbruster war im Einzel über Gegner Harald Maser im fünften Satz erfolgreich.

 

Gegenwehr zeigte die vierte Herrenmannschaft bei ihrer 5:9-Niederlage gegen den SV Glatten III. Zwar schafften es Heinrich Schillinger (2), Frank Lehnen, Thomas Heil für ihre Mannschaft zu punkten doch außér ein gewonnenes Doppel konnten Jochen Schierle, Wolfgang Hartmann und Tom Zehle nicht nachliefern.

 

Die Jugendergebnisse im Überblick:

 

Jungen Landesklasse:     Gärtringen vs. Grüntal                 5:5

                                    Grüntal vs. Baiersbronn                6:2

Jungen Bezirksliga:        Grüntal II vs. Mühringen II            2:6

Jungen Bezirksklasse:    Grüntal III vs. 1. TTC Mühlen III     6:2

Jungen Kreisliga:           Grüntal IV vs. Salzstetten III           6:1

 

(21.10.2018, Text: FW)

Unsere nächsten Spiele:

click-tt - Vorschau

Letzte Änderung:

27.11.18

(Startseite)

03.10.18

(Jungen I, Jungen III, Jungen IV, Termine)

Besucherzaehler seit 14.07.2015