Alexander Derr auf dem Treppchen

Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend in Weinstadt

Doppel Jungen U13: 3. Platz für Alexander Derr (2. v. r.) - herzlichen Glückwunsch
Doppel Jungen U13: 3. Platz für Alexander Derr (2. v. r.) - herzlichen Glückwunsch

Beim größten Jugendturnier in Süddeutschland, den TTVWH-Einzelmeisterschaften der Jugend waren auch 3 SpielerInnen des CVJM Grüntal am Start.

Bei den Jungen U18 startete am Samstag Nikita Derr. Er schloss die Vorrunden-Gruppe mit 1:2 Spielen ab, wobei zwei seiner Gegner nach dem TT-Ranking enorm höher und einer knapp besser eingestuft war. Insofern ist das Ergebnis trotz Ausscheiden in der Vorrunde als positiv zu werten!

Im Doppel spielte Nikita mit David Plankenhorn vom TV Ebhausen. Leider mussten sich die beiden bereits im Achtelfinale mit 1:3 geschlagen geben.

 

Bei den Mädchen U11 konnte Alexandra Eisenbeis in der Vorrunde je eine Partie mit 3:1 und eine mit 3:2 gewinnen und stand somit nach nur einer Niederlage im Achtelfinale. Hier musste sie dann jedoch nach drei Sätzen der an Position 2 gesetzten Jovana Nikolic aus Stuttgart gratulieren.

Im Doppel mit Lara Hellstern vom TTC Mühringen musste man sich ebenfalls im Achtelfinale in drei knappen Sätzen geschlagen geben.

 

Die Überraschung aus Grüntaler Sicht schaffte Alexander Derr bei den Jungen U13. Nachdem er wegen einem schlechteren Satzverhältnis unter drei punktgleichen Spielern seiner Gruppe (alle 1:2 Spiele) sogar nur 4. In der Vorrunden-Gruppe wurde, schaffte Alexander mit seinem Partner Daniel Geissel vom TTC Mühringen nach zwei 3:0-Siegen den Einzug ins Halbfinale. Hier verloren die beiden dann allerdings genauso deutlich gegen die überlegenen späteren Sieger.

Dennoch durften sich Alexander und Daniel über den erreichten dritten Platz freuen und auf dem Treppchen von den zahlreichen Zuschauern feiern lassen.

 

Ein herzlichen Dankeschön an dieser Stelle an die beiden Betreuer Wolfgang Hartmann (Samstag und Sonntag) und Shpresa Haxhillari (Sonntag), die sich hervorragend um unsere SpielerInnen gekümmert haben.

(17.01.2017, Text: Jan Armbruster)

CVJM Grüntal spielt durchweg starke Vorrunde

Herren III

Bei ihrem letzten Spiel auswärts ließen die Spieler der Herren III um Spitzenspieler Roland Gelonneck nichts anbrennen und gewannen mit 9:3 gegen Mühlen II. Frank Lehnen gab dabei sein Debüt und musste zwar noch Lehrgeld zahlen, wobei dieser sich im Doppel im Entscheidungssatz mit Jochen Schierle trotz Niederlage gut verkaufte. Mit 16:2 Punkten liegt man in der Kreisklasse B auf einem sehr guten 2. Platz, was aktuell ein Aufstiegsplatz bedeuten würde. Ausschließlich positive Bilanzen haben die Herren III vorzuweisen, vor allem die Jugendlichen Nikita Derr und Daniel Dai wurden sehr gut in die Aktivenmannschaft integriert und waren stets zuverlässige Punktelieferanten.
Diesen Aufschwung konnten Roland Gelonneck, Gert Müller und Heinrich Schillinger nutzen und das Finale des Kreispokal B gegen VfB Cresbach-Waldachtal mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung 4:1 gewinnen.

Pokalsieger Herren 3: Gert Müller, Heinrich Schillinger, Roland Gelonneck
Pokalsieger Herren 3: Gert Müller, Heinrich Schillinger, Roland Gelonneck

Herren II

Auch die Herren II war auswärts beim SV Baiersbronn gefordert und konnte diesmal auf ihr Spitzenpaarkreuz mit Wolfgang Sailer und Ralf Tolkmitt zurückgreifen, mussten allerdings ohne Georg Armbruster antreten. Dass der Aufsteiger nicht zu unterschätzen ist, war im Vorfeld klar. Nach den Doppelbegegnungen stand es 2:1 für Grüntal, allerdings hatten bis auf Wolfgang Sailer (2 Siege) alle einen rabenschwarzen Tag erwischt, so gingen die spannenden und engen Spiele knapp an die starken Gegner. Ralf Tolkmitt, der bis dato eine grandiose Runde spielte, musste sich gleich zwei Mal geschlagen geben. Auch Jan Armbruster und Stefan Buck konnten ihre Spiele im Entscheidungssatz nicht gewinnen. Mit 9:4 für Baiersbronn musste man die zweite Niederlage in Folge einstecken. Allerdings trübt das die Stimmung nicht, hatte man die Erwartungen für die Runde mit einem guten 4. Platz (11:4) jetzt schon übertroffen. Fast ausnahmslos konnten hoch positive Bilanzen erspielt werden.

Herren I

Nach der unglücklichen Verletzung von Fabio Gruber gleich zu Beginn der Runde mussten die Herren I ihre Ziele herunterschrauben, statt dem Aufstieg wurde eine Platzierung in der vorderen Tabellenhälfte angestrebt. Die jungen Wilden um den erfahrenen Dirk Sailer mussten sich lediglich nach großem Kampf dem Herbstmeister TTC Ottenbronn und TT Altenburg geschlagen geben, die restlichen Spiele wurden mit großem Teamgeist gewonnen. Zwar befindet man sich auf dem 3. Platz, allerdings steht Altburg nur durch das bessere Spielverhältnis auf einem Relegationsplatz zur Bezirksliga, daher ist noch alles möglich. Löblich: Wolfgang Sailer, der in der ersten und zweiten Mannschaft aktiv war, erspielte sich eine ausgezeichnete 8:1 Bilanz im hinteren Paarkreuz.

Jungen I

Nach dem unglücklichen Abstieg aus der Bezirksliga lautete das Ziel für diese Runde ganz klar Wiederaufstieg. Dies scheint auch realistisch, startet man mit derselben Besetzung aus der Vorsaison. Vor allem im Spitzenspiel gegen Schönmünzach, die in Bestbesetzung antraten, gingen die Jungen I hochkonzentriert ans Werk und gewannen dieses mit 6:2. Damit konnte die Herbstmeisterschaft mit insgesamt 14:0 Punkten für sich errungen werden. Nikita Derr, Daniel Dai und Alexander Derr sind ungeschlagen, auch Mika Laatzig kann eine positive Bilanz vorweisen.

Nikita Derr und Daniel Dai
Nikita Derr und Daniel Dai

Nachwuchscup I Jungen

Ebenfalls ungeschlagen mit 14:0 Punkten konnte sich die erste Nachwuchsmannschaft die Herbstmeisterschaft sichern. Die Jungs um Mannschaftskapitän Stefan Lehnen konnten überzeugen, so gewannen die Jüngsten einige Spiele mit 6:4 für sich. Um die Jugendlichen weiterhin zu fördern, werden diese ab der Rückrunde bei den Älteren in einer Jungenmannschaft starten.

Nachwuchscup Mädchen

Große Fortschritte zeigen die Mädchen mit nur einer Niederlage in der Vorrunde. Mit Platz 3 (12:4 Punkte) musste man lediglich dem TSV Altheim und der SF Salzstetten den Vortritt lassen. Nach gerade Mal einigen Monaten Training konnte Stefanie Herzog mit Alexandra Eisenbeis und Naomi Schittenhelm gut mitziehen und einige Spiele gewinnen. Ein weiteres Highlight steht der Spizenspielerin Alexandra Eisenbeis bevor. Durch den Gewinn der Bezirksmeisterschaft wird sie im Januar 2017 bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften ihr erstes überregionales Turnier in Schnait (bei Waiblingen) bestreiten.


Das positive Ergebnis mit sechs Jugend- und drei Aktivenmannschaften kann sich durch die großartige und intensive Arbeit des sechsköpfigen Trainerteams sehen lassen.

(11.12.2016, Text: Shpresa Haxhillari)

Herren I klettern durch Achtungserfolg gegen den TTC Birkenfeld auf Rang „2“

„Zweite“ kann Erwartungen gegen starke Dornstetter nicht erfüllen l Herren III problemlos

Kaum gegen Widerstand musste die 3. Herrenmannschaft im Derby gegen Freudenstadt III ankämpfen. Den Kreisstädtern gelang es nicht, einen Zähler zu ihren Gunsten zu gewinnen, wonach Gert Müller, Roland Gelonneck, Heinrich Schillinger, Daniel Dai, Katrin Armbruster und Jochen Schierle mit 9:0- Punkten den Sieg davon trugen. So blieb anschließend Zeit, den beiden anderen Herrenmannschaften bei ihren Spielen zuzuschauen und diese anzufeuern. Mit 14:2 Punkten liegt man derzeit auf Platz zwei, direkt hinter dem Tabellenführer vom SV Mittelta-Obertal.

HIER geht's zum Spielbericht...
An vergangene starke Leistungen konnte die zweite Herrenmannschaft nicht anknüpfen: mit 3:9-Punkten unterlag man daheim dem TV Dornstetten zu deutlich. In eine unvorteilhafte Lage brachte man sich bereits nach dem Verlust aller drei Eingangs-Doppel. Individuell überzeugte Ralf Tolkmitt, der im vorderen Paarkreuz beide Einzel gewinnen konnte, auch Rolf Milde blieb im hinteren Paarkreuz ohne Niederlage. Aus Sicht der Grüntaler fiel die Niederlage aber auch deutlicher aus, als es scheint: Die Mehrzahl der umkämpften Fünf-Satz-Spiele ging an die Dornstetter.

HIER geht's zum Spielbericht...

Mit einer kämpferischen und kompakten Mannschaftsleistung zeigte sich wieder einmal die erste Herrenmannschaft. Mit dem TTC Birkenfeld erwartete man zu dieser Zeit den Tabellenzweiten und auch die Vergangenheit zeigte, dass die Gäste ein sehr ernstzunehmender Gegner sind. Nach Doppeln stand es 2:1 für Grüntal, lediglich Pascal Bestges/ Shpresa Haxhillari mussten sich geschlagen geben. Im vorderen Park heute teilte man sich anschließen die Punkte: Während Dirk Sailer seinem Gegner Ralf Vollmar gratulieren musste, erkämpfte sich Marian Seeger den Sieg gegen Dieter Herrigel. Ähnlich ging es in der Mitte zu: Moritz Blumenstock gewann souverän, während Pascal Bestges Probleme gegen Florian Atlas hatte und das Spiel nicht gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz konnten sich die Grüntaler dann den erhofften Vorteil herausspielen, sowohl Shpresa Haxhillari als auch Wolfgang Sailer gewannen ihre Partien zum zwischenzeitlichen 6:3. Doch in Runde zwei wurde es noch mal eng, denn die folgenden 3 Spiele gingen allesamt an die Gäste. Erst Bestges und Haxhillari konnten den sicheren Punkt retten, während Sailer, W. unterlag und das alles entscheidende Schluss Doppel gespielt werden musste: in einer abschließenden Partie behielten Sailer, D. und Seeger die Oberhand und erspielten sich und ihre Mannschaft den knappen 9:7-Erfolg und den vorübergehenden zweiten Platz in der Bezirksklasse.

HIER geht's zum Spielbericht...
Die 1. Jugendmannschaft konnte sich sogar die Herbst-Meisterschaft sichern, indem man den direkten Verfolger von SSV Schönmünzach mit 6:2 in einer insgesamt starken Partie schlug. Dabei erzielte das Spitzenpaarkreuz Nikita Derr und Daniel Dai gleich fünf Punkte, sprich die volle Ausbeute.

HIER geht's zum Spielbericht...
In der Kreisliga musste sich die zweite und dritte Jugendmannschaft an diesem Spieltag jeweils mit 0:6 ihren Gegnern aus Rippoldsau und Mühlen geschlagen geben.
Die Mädchen im Nachwuchscup mussten ihren Gegnern aus Altheim ebenfalls 3:5 gratulieren, die Jungen hingegen erzielten in Lossburg einen 6:4-Erfolg.

(05.12.16, Text: Fabian Wurster)

Grüntaler Zweite muss Punkt lassen

Grüntal I mit klarem Sieg │ „Dritte“ mit Kampf zum 9:7

Beim Heimspiel gegen Gültlingen überzeugte Grüntals erste Herrenmannschaft auf ganzer Linie. In den Doppeln konnte man direkt zwei Siege holen, danach wurden im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt. Die fehlenden Stammspieler Fabio Gruber und Shpresa Haxhillari wurden glänzend durch Wolfgang Sailer und Ralf Tolkmitt ersetzt. Sie beide konnten ihre Spiele für sich entscheiden, nachdem auch Pascal Bestges gepunktet hatte. Lediglich Moritz Blumenstock musste sich geschlagen geben.
Während Moritz Blumenstock leider nochmals unterlag zogen in Runde 2 Dirk Sailer, Marian Seeger und Pascal Bestges souverän zum 9:4-Sieg durch.

HIER geht's zum Spielbericht...

 

Die „Zweite“ aus Grüntal war hinterm Trennvorhang bei der Konkurrenz in Freudenstadt zu Gast. Durch die Ersatz-Stellung an die erste Mannschaft und das zusätzliche Fehlen von Fabian Wurster schlugen die Grüntaler mit dreifachem Ersatz auf.
Nach dem Gewinn zweier Eingangsdoppel, musste sich im vorderen Paarkreuz Georg Armbruster geschlagen geben, während Stefan Buck gegen Bruno Kübler die Oberhand behielt. In der Mitte wurden die Punkte auch geteilt: Rolf Milde verlor in drei Sätzen, wovon jeder in die Verlängerung ging, Jan Armbruster konnte nach einem 1:2-Rückstand die Partie noch drehen und einen Sieg einfahren. Ebenso knapp ging es im hinteren Paarkreuz zu: Katrin Armbruster musste sich gegen Inge Weber geschlagen geben, Gert Müller konnte parallel dazu sein Spiel mit 3:1 gewinnen. Zur Halbzeit stand es noch 5:4 für Grüntal.
In Runde 2 konnten weder Georg Armbruster noch Stefan Buck ihre Gegner in die Knie zwingen. Jan Armbruster – abermals im fünften Satz – und Rolf Milde schafften in der Mitte das Gegenteil, sodass Grüntal weiterhin in Führung lag. Nachdem Gert Müller auch sein zweites Einzel für sich entscheiden konnte, musste Katrin Armbruster dem stark spielenden Alim Ayduran gratulieren. Mit einer 8:7-Führung ging man ins Schlussdoppel, welches Georg Armbruster und Stefan Buck jedoch nicht gewinnen konnten, was zum 8:8-Unentschieden führte.

HIER geht's zum Spielbericht...

Sorgte zusammen mit Roland Gelonneck für den Siegpunkt der Herren 3: Nikita Derr
Sorgte zusammen mit Roland Gelonneck für den Siegpunkt der Herren 3: Nikita Derr

Aus der Folge, dass man auch zwei SpielerInnen als Ersatz an die „Zweite“ abgeben musste, hatte auch Grüntal III seine Schwierigkeiten in Schönmünzach. Nach dem Gewinn von zwei Doppeln waren in Runde 1 nur noch Heinrich Schillinger und Wolfgang Müller erfolgreich. Roland Gelonneck, Peter Hartmann, Jugend-Ersatz Nikita Derr und auch Jochen Schierle mussten ihren Gegnern gratulieren. Der Zwischenstand lautete 4:5 zugunsten von Schönmünzach.
In der zweiten Runde gingen jedoch die Spiele von Heinrich Schillinger, Nikita Derr, Peter Hartmann und Wolfgang Müller auf das Konto der Grüntaler, während sich Roland Gelonneck und Jochen Schierle geschlagen geben mussten. Mit einem Vorsprung von 8:7 starteten Roland Gelonneck und Nikita Derr ins Schlussdoppel, welches sie souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnten und damit den Sieg ihrer Mannschaft perfekt machten.

HIER geht's zum Spielbericht...
(28.11.2016, Text: Jan Armbruster)

Grüntal I mit Arbeitssieg

Grüntal II bezwingt Mitteltal │ „Dritte“ mit schmerzhafter Niederlage

Als Favorit reiste Grüntals 1. Herrenmannschaft am vergangenen Samstag nach Salzstetten. Vor Ort stellte sich das Fehlen deren Nummer 2 – André Hase – heraus, was die Begegnung unter ein positives Vorzeichen stellte. In den Eingangsdoppeln wurde dies schon wieder getrübt, nur das Spitzendoppel aus Dirk Sailer und Marian Seeger konnte einen Punkt erzielen, wobei Pascal Bestges und Shpresa Haxhillari diesen nur um Haaresbreite – nämlich mit 12:14 im Entscheidungssatz – verpassten.
Ausgeglichen startete das vordere Paarkreuz in die erste Runde: Dirk Sailer gewann klar, während Marian Seeger ebenfalls im Entscheidungssatz unterlag. Pascal Bestges konnte diesen für sich entscheiden und auch Moritz Blumenstock konnte, ohne in Gefahr zu geraten einen Punkt beisteuern. Im hinteren Paarkreuz gewann Ersatzspieler Wolfgang Sailer, während Shpresa Haxhillari ihrem Gegner gratulieren musste, was einen Zwischenstand von 5:4 zu Grüntals Gunsten bedeutete.
Der stark aufspielende Dirk Sailer überrollte auch seinen zweiten Gegner, während Seeger sich abermals im fünften Satz geschlagen geben musste. Punkteteilung auch im mittleren Paarkreuz: Moritz Blumenstock war erfolgreich, Pascal Bestges konnte leider nicht an seine starke Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen. Nachdem Shpresa Haxhillari sich trotz starker Leistung abermals geschlagen geben musste, wurde bereits mit dem Schlussdoppel begonnen.
Dirk Sailer und Marian Seeger konnten dieses so deutlich und schnell gewinnen, dass man sich danach noch einen nervenaufreibenden fünften Satz im letzten Einzel von Wolfgang Sailer anschauen konnte. Mit viel Kampfgeist konnte er den entscheidenden Satz mit 11:9 für sich entscheiden, was einen Endstand von 9:7 für Grüntal I bedeutete.

HIER geht's zum Spielbericht...

Das siegreiche Geburtstagskind Georg Armbruster (links, hier mit Ralf Tolkmitt)
Das siegreiche Geburtstagskind Georg Armbruster (links, hier mit Ralf Tolkmitt)

Die Herren II waren in Mitteltal zu Gast, wo Spitzenspieler Alexander Faisst erst seinen dritten Einsatz in sechs Partien hatte. Man startete gut und konnte zwei Doppel mit jeweils 3:0 Sätzen für sich entscheiden und auch das Doppel 2 der Grüntaler, bestehend aus Stefan Buck und Fabian Wurster, hätte fast eine Sensation gegen das Mitteltaler Spitzendoppel geschafft.
Im vorderen Paarkreuz begann Stefan Buck furios gegen Alexander Faisst und führte schon mit 2:1 Sätzen ehe er sich im vierten mit 12:14 und im fünften mit 13:15 doch noch geschlagen geben musste. Währenddessen siegte Ralf Tolkmitt gegen Roland Bäuerle. Im mittleren und hinteren Paarkreuz siegten Fabian Wurster 3:0, Rolf Milde 3:1 und Jan Armbruster 3:0, nachdem Georg Armbruster – der an diesem Tag Geburtstag feierte – gegen Martin Müller über die volle Distanz musste, ehe der Punkt in trockenen Tüchern war. Der Zwischenstand lautete 7:2.
In Runde zwei musste auch Ralf Tolkmitt dem Spitzenspieler der Gastgeber gratulieren und Stefan Buck verpasste hauchdünn die Siegchance. In der Mitte zog Fabian Wurster souverän durch ehe abermals das Geburtstagskind Georg Armbruster in den Entscheidungssatz musste. Diesen konnte er aber gewinnen und damit sich selbst ein schönes Geschenk machen, der Endstand war 9:4 für Grüntal II.

HIER geht's zum Spielbericht...


Auch die Herren III waren parallel zu Gast in Mitteltal, wo das Duell um den 1. Tabellenrang ausgetragen wurde. Aus den Doppeln startete man vielversprechend mit 2:1 und im vorderen Paarkreuz konnten Gert Müller und Roland Gelonneck auf 4:1 erhöhen. In der Mitte musste Peter Hartmann seinem Gegner gratulieren, ebenso Heinrich Schillinger, welcher fünf Sätze in mehr als 1 Stunde Spielzeit absolvierte. Im hinteren Paarkreuz unterlagen auch Katrin Armbruster und Wolfgang Müller in jeweils 4 denkbar knappen Sätzen, sodass zur Halbzeit wieder Mitteltal mit 5:4 Punkten führte. In Runde zwei konnte Roland Gelonneck seinen Erfolg wiederholen, Gert Müller musste jedoch nach drei Sätzen seinem Gegner gratulieren. Im mittleren Paarkreuz kam Heinrich Schillinger zu einem deutlichen Drei-Satz-Sieg, während Peter Hartmann ebenso deutlich verlor.
In den letzten beiden Einzeln spielten sich dramatische Szenen ab: Wolfgang Müller lag bereits mit 1:2 Sätzen zurück, Katrin Armbruster sogar mit 0:2 Sätzen, ehe sich beide wieder in die Partie zurück kämpften und auf 2:2 ausgleichen konnten. Im Entscheidungssatz war dann der ein oder andere Netzball auf Mitteltaler Seite, sodass den Grüntalern das berühmte Quäntchen Glück zum Sieg fehlte und sie beide ihren Gegnern gratulieren mussten – was gleichzeitig den Endstand von 9:6 Punkten zu Gunsten der Mitteltaler bedeutete.

HIER geht's zum Spielbericht...
(21.11.2016, Text: Jan Armbruster)

Unsere nächsten Spiele:

click-tt - Vorschau

Letzte Aktualisierungen:

23.12.2016

(Mannschaften, Termine, Sponsoren)

11.12.2016

(Startseite)

Besucherzaehler seit 14.07.2015